Sehr geehrte Medienvertreter*innen,

herzlich willkommen beim Kinderschutzbund Landesverband Schleswig-Holstein. Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Arbeit für alle Kinder in Schleswig-Holstein. Auf dieser Seite finden Sie unsere Pressemitteilungen und den direkten Draht per Telefon und E-Mail zu uns.

Bitte geben Sie uns Nachricht, wenn Sie in unseren E-Mail-Verteiler für unsere Pressemitteilungen aufgenommen werden möchten.

Mit freundlichen Grüßen
Der Kinderschutzbund Landesverband Schleswig-Holstein


Aktuelle Pressemitteilungen


Kinderschutzbund und GEW enttäuscht über Bildungsdebatte

Der Kinderschutzbund ist enttäuscht über den Antrag (Umdruck 20/190) der regierungstragenden Fraktionen von CDU und Grünen. „Wir vermissen aktuell den Willen, dem Problem zu hoher Schulkosten ernsthaft zu begegnen. Dabei ist der Handlungsbedarf längst klar formuliert – noch immer sind viele Kinder in ihrem Bildungserfolg benachteiligt, weil sich ihre Eltern die Ausgaben rund um den Schulbesuch nicht leisten können", so Irene Johns.

Weiter lesen Kinderschutzbund und GEW enttäuscht über Bildungsdebatte


Silberne Ehrennadel des Kinderschutzbundes an Birgitt Zabel

Die Landesvorsitzende des Kinderschutzbundes (DKSB), Irene Johns, würdigte mit der Verleihung einer Silbernen Ehrennadel des Deutschen Kinderschutzbundes in Bad Oldesloe den ehrenamtlichen Einsatz von Birgitt Zabel, der langjährigen ehemaligen Vorsitzenden des Kinderschutzbundes Kreisverband Stormarn e.V.

Weiter lesen Silberne Ehrennadel des Kinderschutzbundes an Birgitt Zabel


Weltkindertag: ‘Gewalt ist mehr, als du denkst‘

Das Bewusstsein, dass auch psychische Gewalt an Kindern und Jugendlichen massive Langzeitfolgen bewirken kann, ist in unserer Gesellschaft noch viel zu wenig ausgeprägt. Kinderschutzbund startet Kampagne gegen psychische Gewalt mit Ministerin Touré als Schirmherrin.

Weiter lesen Weltkindertag: ‘Gewalt ist mehr, als du denkst‘


Kinderschutzbund zum Energiegipfel: Kinder und Familien nicht im Stich lassen

Viele Familien befinden sich in finanzieller Sicht in einer dauerhaften Belastungssituation. Irene Johns, Landesvorsitzende Kinderschutzbund Landesverband Schleswig-Holstein, forderte daher auf dem Energiegipfel, den Fokus stärker auf die Bewältigung der sozialen Folgen der Energiekrise zu setzen.

Weiter lesen Kinderschutzbund zum Energiegipfel: Kinder und Familien nicht im Stich lassen


Kinderschutzbund SH fordert Fortschritte bei der Senkung der Schulkosten

Viele Kinder und Jugendliche sind immer noch auf ihrem Bildungsweg benachteiligt, weil Eltern sich Ausgaben rund um den Schulbesuch nicht leisten können. Der Kinderschutzbund Landesverband Schleswig-Holstein fordert – wie der SSW und die SPD in ihrem Antrag (Drucksache 20/123) –, dass die Landesregierung im Sommer 2024 einen aktualisierten Bericht zur Lernmittelfreiheit in Schleswig-Holstein vorlegen soll.

Weiter lesen Kinderschutzbund SH fordert Fortschritte bei der Senkung der Schulkosten


60 Jahre Kinderschutzbund – Aktiver Kinderschutz in Schleswig-Holstein!

Der Kinderschutzbund Schleswig-Holstein feiert heute sein 60jähriges Jubiläum. Am 29. November 1961 wurde der Landesverband mit acht Ortsverbänden und 100 D-Mark Kapital gegründet. Inzwischen engagieren sich landesweit über 3200 Mitglieder in 28 Orts- und Kreisverbänden.

Weiter lesen 60 Jahre Kinderschutzbund – Aktiver Kinderschutz in Schleswig-Holstein!


Kinderschutzbund SH warnt eindringlich: Zahl der Kindeswohlgefährdungen noch immer deutlich über Vor-Pandemie-Niveau!

Angesichts der aktuell weiter auf hohem Niveau bleibenden Zahlen von Kindeswohlgefährdungen im Jahr 2021 mahnt der Kinderschutzbund Schleswig-Holstein erneut eindringlich, den Schutz von Kindern und Jugendlichen sowie ihr Recht auf gewaltfreie Erziehung nicht aus dem Blick zu verlieren. „Die Meldungen der Jugendämter zur Kindeswohlgefährdung sind immer noch mehr als besorgniserregend und bestätigen unsere Befürchtungen. Die Pandemie bleibt ein Katalysator, der die ohnehin schwierige Situation für Kinder und Jugendliche gefährlich verschärft, darunter Gewaltbedingungen“, so die Landesvorsitzende Irene Johns.

Weiter lesen Kinderschutzbund SH warnt eindringlich: Zahl der Kindeswohlgefährdungen noch immer deutlich über Vor-Pandemie-Niveau!


Kinderschutzbund will Rechte und Schutz von Pflegekindern stärken

Der Kinderschutzbund Landesverband Schleswig-Holstein startet ein erstes Modellprojekt, um die Rechte und den Schutz für Pflegekinder nachhaltig zu stärken. „Die Pflegekinderhilfe in Deutschland – und damit die Kinder und Jugendlichen in Pflegefamilien – wurde in Bezug auf Schutzkonzepte bisher zu wenig in den Blick genommen. Dabei sind gerade sie aufgrund ihrer Erfahrungen besonders verletzlich“, stellt Irene Johns, Vorsitzende des Kinderschutzbund Landesverbandes Schleswig-Holstein, klar.

Weiter lesen Kinderschutzbund will Rechte und Schutz von Pflegekindern stärken


Koalitionsvertrag

Die Landesregierung beabsichtigt, Kinderrechte in der Landesverfassung zu stärken. Der Kinderschutzbund Landesverband Schleswig-Holstein fordert die Aufnahme von Beteiligungsrechten und Vorrang des Kindeswohls in die Landesverfassung.

Weiter lesen Koalitionsvertrag


Nummer gegen Kummer

Die langersehnten Sommerferien stehen vor der Tür, am Freitag, 1. Juli 2022, werden an den allgemeinbildenden Schulen die Zeugnisse fürs zweite Halbjahr ausgegeben. Für viele Kinder, Jugendliche und ihre Familien geht es jedoch nicht in eine unbeschwerte Ferienzeit. Manche Kinder und Jugendliche fühlen sich den Anforderungen in der Schule nicht gewachsen oder fürchten sogar die Ausgabe des Zeugnisses. In anderen Familien belasten die Folgen der Corona-Pandemie und die seit einigen Monaten stark steigenden Preise vor allem für Energie und Lebensmittel den Alltag und das Miteinander.

Weiter lesen Nummer gegen Kummer


Landesmitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung des Deutschen Kinderschutzbundes Landesverband Schleswig-Holstein e. V. tagte am 2. Juni 2022 in Kronshagen bei Kiel. Der Kinderschutzbund in Schleswig-Holstein fordert mehr Mut und Tempo bei der Bekämpfung von Kinderarmut, stärkeren Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Gewalt und Vernachlässigung und mehr Entschlossenheit bei der Umsetzung von Beteiligung und Kinderrechten.

Weiter lesen Landesmitgliederversammlung