Startseite

Kompetenzzentrum Kinderschutz - Unser Angebot für Fachkräfte
K.14: Interkulturelle Kompetenz als pädagogische Schlüsselqualifikation

Wir leben in einer multikulturellen Gesellschaft und diese spiegelt sich auch in pädagogischen Kontexten wider. Kulturell bedingte Unterschiede können vielfältige Hürden in Bezug auf das Verstehen der Lebenswelt von Kindern und ihren Familien mit Migrationshintergrund mit sich bringen. Diese können sich sowohl auf die Beziehung zu den Kindern als auch auf die Bildungs- und Erziehungspartnerschaften mit Eltern auswirken.

Um eine nachhaltige Integration und Chancengleichheit aller Kinder zu befördern, sind interkulturelle Kompetenz und die Verankerung von Grundprinzipien interkultureller Bildung in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und in Schulen wesentliche Voraussetzungen.
Zielsetzung dieser Fortbildung ist es, pädagogische Fachkräfte zu befähigen, vorurteilsfrei und kultursensibel Bildungs- und Erziehungsprozesse zu gestalten und interkulturelle Kompetenz als pädagogisches Grundprinzip in ihrer Institution zu verankern.

Inhalte
- Flucht und Migration – Ursachen und Auswirkungen für Kinder und Familien
- Begegnen, verstehen, voneinander lernen
- Sensibilisierung und Reflexion eigener Kultur und Denkmuster
- Umgang mit Fremdheit
- Vermittlung von Schlüsselqualifikationen im Bereich Interkulturalität

Der ermäßigte Beitrag gilt für Mitarbeiter*innen aus Einrichtungen des Kinderschutzbundes.

Termin:25.08.2021 09:00 Uhr
Veranstaltungsort:Der Kinderschutzbund Landesverband Schleswig-Holstein ; Sophienblatt 85 ; 24114 Kiel
Teilnahmegebühr:115,00 €(105,00 €) (nach § 4 Nr. 22 UStG von der Umsatzsteuer befreit)
Flyer:

Anmeldeformular

Bitte geben Sie Ihre Daten so ein, wie sie auf der Anmeldebestätigung/Rechnung erscheinen sollen!