18.05.2021 16:18

Schutzkonzepte

DKSB LV SH begrüßt Aufnahme von Schutzkonzepten ins Schulgesetz

KIEL Der Kinderschutzbund Landesverband SH begrüßt die Ankündigung der Jamaika-Koalition, dass Schutzkonzepte im Schulgesetz verpflichtend werden. „Schon lange fordern wir, auch in Schulen stets alle Gefährdungslagen von Gewalt gegen Kinder in den Blick zu nehmen. Kinder und Jugendliche verbringen den Großteil ihres Alltages in der Schule bzw. in schulischen Angeboten. Deshalb ist es dringend notwendig, hier möglichst umfängliche strukturelle Rahmenbedingungen für ihren Schutz und ihre Sicherheit zu schaffen beziehungsweise weiter auszubauen“, freut sich DKSB LV SH Geschäftsführerin Susanne Günther.

Die Aufnahme ins Schulgesetz bedeutet eine nachhaltige Verbesserung des Schutzes von Kindern und Jugendlichen vor jeglicher Gewaltform sowie eine deutliche Erhöhung der Handlungssicherheit von Fachkräften. „Das ist ein wichtiger Schritt, um die Rechte von Kindern und Jugendlichen auf Schutz und Sicherheit in Institutionen weiter zu stärken. Schutzkonzepte, wie sie beispielsweise in Kitas und der stationären Kinder- und Jugendhilfe längst verankert sind, machen nun auch Schulen noch sicherer für Schüler*innen“, erklärt die DKSB LV SH Geschäftsführerin.



Zurück