<< Zurück

Lübeck, 19.05. 2015

Gelingende Elterngespräche im Kontext von Kindeswohlgefährdung

Gelingende Elterngespräche im Kontext von Kindeswohlgefährdung

Seminar im Rahmen der Fortbildungsreihe „Fallverstehen im Kinderschutz“

19. Mai 2015
9.00 bis 16.00 Uhr
in Lübeck

 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Fortbildung werden befähigt ziel- und ressourcenorientierte Elterngespräche im Kontext einer möglichen Kindeswohlgefährdung zu führen. Grundlagen hierfür bilden das Kinderschutzgesetz sowie Verfahrensabläufe des § 8a SGB VIII.

Anhand von Fallvignetten aus der praktischen Kinderschutzarbeit werden die Teil­nehmerInnen in der Risikoabschätzung und differenzierten Darstellung konkreter Anhaltspunkte von Kindeswohlgefährdung geschult. Gemeinsam mit den Teilnehmer-Innen wird die praktische Durchführung solcher Gespräche mit dem Ziel verbindliche Vereinbarungen mit Eltern zu treffen, erprobt. Dazu werden praktische Arbeits­materialien, wie Checklisten zu Gesprächs­inhalt und -struktur einbezogen. 

Neben einer guten Vorbereitung wird somit auch ein Schwerpunkt auf die praktische Umsetzung gelegt, die zum Ziel hat, dass Fachkräfte sich in solchen Prozessen von hoher emotionaler Betroffenheit nicht auf „Nebengleisen“ verirren und damit das Gesprächsziel, die Eltern an Vereinbarungen zur Abwendung einer Kindeswohlgefährdung zu beteiligen, aus den Augen verlieren.

 

ReferentInnen:
Mathias Pliesch, Dipl.-Heilpädagoge, syst. Familientherapeut
und
Claudia Jegminat, Dipl.-Sozialpädagogin, syst. Beraterin, Marte Meo Supervisorin
Beide Kinderschutz-Zentrum Lübeck

Veranstaltungsort:
Kinderschutz-Zentrum Lübeck | An der Untertrave 78 | 23552 Lübeck

 

Der Flyer zu der Veranstaltung inklusive Anmeldeformular steht hier als PDF für Sie bereit.

Die Anmeldung kann ausschließlich über das Online-Tool unter www.kinderschutzbund-sh.de/veranstaltung erfolgen.


<< Zurück