<< Zurück

Neumünster, 13.11. 2013

Fallverstehen im Kinderschutz: Diagnostik und Fallverstehen

(Zweite von vier Veranstaltungen)


13. November 2013, 9.00 bis 16.00 Uhr

Referentin:
Monika Thiesmeier,
Dipl. Sozialarbeiterin; Supervisorin (DGSV, SG),
Trainerin für Gruppendynamik (DGGO)

Kiek in!, Gartenstraße 32, 24534 Neumünster

 

Grundlage und Voraussetzung professioneller Arbeit fallführender Fachkräfte im Kinderschutz sind das „Fallverstehen“ und die Diagnostik. Hilflosigkeit und Überforderung kann sich auch im Helfersystem widerspiegeln
und unterschiedliche Einschätzungen und Haltungen von Helfenden können zu widersprüchlichen Lösungsschritten
führen oder diese verzögern. Um einen klaren und differenzierten Blick auf die Problemlage einer Familie zu lenken, sind neben der systematischen Informationssammlung auch die Rekonstruktion von biografischen Daten und Verläufen der Lebenswirklichkeit von Familien geeignete Methoden, um folgende Fragen tiefer gehend zu klären:
- Wie kommt es gerade in dieser Familie zur Kindeswohlgefährdung?
- Welche familialen, persönlichen und biografischen Faktoren aus den Herkunftsfamilien der Eltern sind
möglicherweise noch wirksam?
- Und: welches sind die Ressourcen und Zukunftsbilder, die einen Zugang zu einer belasteten, konflikthaften
Familie dennoch ermöglichen?.

Den Flyer zum Download finden Sie hier

<< Zurück