<< Zurück

Ärztekammer Schleswig-Holstein, Akademie für medizinische Fort- und Weiterbildung, Esmarchstraße 4, 23795 Bad Segeberg, 30.04. 2016

Fachtag Frühe Hilfen und Kinderschutz im Gesundheitswesen

Kinderschutz im Gesundheitswesen

Frühe Hilfen als regional koordiniertes Unter-stützungsangebot für (werdende) Eltern mit Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren zielen darauf ab, kindliche Entwicklungsrisiken so früh wie möglich zu erkennen und Familien durch präventive Angebote nachhaltig zu stärken. Auf diese Weise kann einer Verfestigung von Problemlagen frühzeitig entgegengewirkt bzw. diese abgemildert werden. Frühe Hilfen tragen damit maßgeblich zum gesunden und sicheren Aufwachsen von Kindern bei. Hierfür ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit und Ver-netzung vor Ort unerlässlich, wie sie auch im Bundeskinderschutzgesetz gefordert wird. Kinder- und Jugendärzte/-innen und viele weitere Fachkräfte aus dem Gesundheitswesen, die mit Schwangeren, jungen Familien und Klein-kindern beruflich in einem vertrauensvollen Kontakt stehen, haben in besonderer Weise die Möglichkeit, präventiv oder ggf. interventiv tätig zu werden.
Aufbauend auf die in 2014 erfolgreich durch-geführte Auftaktveranstaltung möchten wir mit dieser Fachtagung Fachkräften im Gesundheits-wesen Wissen über Angebote und Struktur der Frühen Hilfen vermitteln, Schnittstellen und Übergänge zum Bereich Kinderschutz deutlich machen sowie konkrete Handlungsmöglich-keiten im Bereich Frühe Hilfen, als auch bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung aufzeigen.


<< Zurück