Zur Kampagne

Die Kampagnenidee und die geplante Umsetzung

Mit dieser zunächst für ein Jahr ausgelegten Kampagne wollen wir Eltern dort erreichen wo sie sich aufhalten: In ihrem Alltag. Die Plakate hängen an Bushaltestellen, auf Großflächen, an Littfassäulen. Faltblätter und Poster liegen in Behörden, Arztpraxen, Kitas, Schulen und Sparkassen aus.

Beginn der Kampagne ist August 2013.

Der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein Torsten Albig ist Schirmherr der Kampagne.

Weitere Informationen zur Veranstaltungen im Rahmen der Kampagne finden Sie hier.

Die “Elterntelefon-Kampagne“ ist eine gemeinsame Kampagne des Kinderschutzbundes Landesverband Schleswig-Holstein mit den Trägern der vier Elterntelefon -Standorte in Schleswig-Holstein.


von links: Klaus Hoppe (Vorsitzender Nummer gegen Kummer e.V.), Torsten Albig (Ministerpräsident von Schleswig-Holstein), Reinhard Boll (Präsident des SGVSH), Irene Johns (Landesvorsitzende DKSB LV SH)