Startseite

Auftaktveranstaltung
TiK-SH / Region Ost - Traumapädagogik in Kindertagesstätten und Familienzentren

Um was geht es:

Das vom Sozialministerium des Landes Schleswig-Holstein geförderte Projekt TiK-SH sieht eine landesweite Qualifizierung, Unterstützung und Begleitung von Fachkräften im Um­gang mit hochbelasteten oder traumatisierten Mädchen und Jungen in den Kindertages­einrichtungen und Familienzentren vor.

Das Ziel von TiK-SH ist es, für diese Kinder landesweit ein gutes Erziehungsmilieu in Kindertageseinrichtungen zu fördern oder zu schaffen.

Termin:21.06.2016 10:00 Uhr
Veranstaltungsort:Kreisverwaltung Ostholstein, Kreistagssaal ; Lübecker Straße 41 ; 23701 Eutin
Flyer:
Zur Anmeldung

SEHEN - VERSTEHEN - HANDELN
Traumatisierte (Flüchtlings-)Kinder in Kitas gut begleiten und integrieren - VERTIEFENDES QUALIFIZIERUNGSMODUL

Wenn Flüchtlingskinder und ihre Familien in Deutschland ankommen, ist ihre aufreibende Flucht zwar zu Ende – die Verarbeitung des erlittenen Traumas aber beginnt erst. Beängstigende Erlebnisse, Kriegserfahrungen oder auch die Trennung von einem oder beiden Elternteil(en) oder Geschwistern lasten schwer auf den Neuankömmlingen.

Termin:08.06.2016 09:00 Uhr
Veranstaltungsort:Akademie am See ; Koppelsberg 7 ; 24306 Plön
Teilnahmegebühr:250,00 € (nach § 4 Nr. 22 UStG von der Umsatzsteuer befreit)
Flyer:
Zur Anmeldung