11.07.2014 11:23

Zeugnisse

KEINE SORGE! – Zur Zeugnisvergabe schieben Telefonberater Sonderschichten

 

KIEL Wenn das Schuljahr endet, fängt die Arbeit an den bundesweit erreichbaren Sorgentelefonen des Deutschen Kinderschutzbundes und Nummer gegen Kummer e.V. erst richtig an. Zu den häufigen Anrufthemen wie z.B. psychosoziale Probleme der Kinder, Sexualität in der Pubertät oder Streit kommen nun noch schlechte Zeugnisnoten oder gefährdete Schulabschlüsse, die in vielen Familien für zusätzlichen Stress sorgen – und nicht nur das. „Immer mehr Schüler sind mit dem steigenden Lerntempo sichtlich überfordert. Auf der anderen Seite sind die Eltern verunsichert, wie viel sie ihren Kindern letztlich zumuten können, um den zunehmenden Leistungsanforderungen gerecht zu werden“, weiß Susanne Günther, Geschäftsführerin des Kinderschutzbund Landesverband Schleswig-Holstein zu berichten. „Der Gesprächsbedarf nimmt insgesamt zu, und wir bieten eine leicht zugängliche, kostenlose und anonyme Möglichkeit, sich kompetenten Rat zu holen. Und dass natürlich auch möglichst dann, wenn es besonders nötig ist,“ so Günther. Zur Zeugnisvergabe sind die Sorgentelefone in Schleswig-Holstein mit den Standorten Kiel, Neumünster, Neustadt und Bad Oldesloe deshalb voll besetzt. In Kiel wird sogar am Montag, den 14. Juli von 17-19 Uhr noch eine Sonderschicht eingelegt. Voraussetzung ist der Anruf aus dem Kieler Festnetz, da Handynutzer automatisch mit der bundesweiten Ringschaltung verbunden werden.

 

Insgesamt gibt es in Deutschland 47 Elterntelefon-Standorte – vier davon liegen in Schleswig-Holstein. Bei den geschulten Beratern finden Eltern regelmäßig von Montag bis Freitag zwischen 9 und 11 sowie Dienstag und Donnerstag zwischen 17 bis 19 Uhr ein offenes Ohr. Zudem gibt es bundesweit 88 Kinder- und Jugendtelefone, unter anderem an den Standorten Kiel, Lübeck, Neumünster und Bargteheide, die immer montags bis freitags von 14 bis 20 Uhr erreichbar sind. Samstags von 14 bis 20 Uhr ist das Kinder- und Jugendtelefon in Kiel sogar mit jugendlichen Beratern besetzt, für alle, die lieber mit Gleichaltrigen über ihre Sorgen sprechen.

 

Alle Berater dieses größten bundesweit erreichbaren Telefonangebots sind eigens dafür geschult worden, Anrufern aller Altersstufen mit Kompetenz und Einfühlungsvermögen zur Seite zu stehen – egal bei welchem Problem. Das Ziel ist es zu stärken, zu informieren und beratend zur Problemlösung beizutragen. Im Bedarfsfall wird auch weiterführende Hilfe vermittelt.

 

Die Beratung ist kostenlos und anonym. Kinder und Jugendliche erhalten sie unter den bundesweiten Telefonnummern 0800 – 111 0 333 und 116 111, Eltern unter 0800 – 111 0 550.

 

Bei Sorgen ist die Nummer gegen Kummer immer eine gute Wahl!

 

                                                                                                                                                       Der Deutsche Kinderschutzbund Schleswig-Holstein ist die politisch unabhängige Lobby für Kinder. Er tritt für die Rechte und das Wohlergehen der Kinder ein. In Schleswig-Holstein engagieren sich im Kinderschutzbund über 3000 Mitglieder in 28 Orts- und Kreisverbänden.



Zurück