10.06.2010 11:00

Volksinitiative fordert vom Sozialausschuss des Landtages klares JA für Aufnahme der Kinderrechte in die Verfassung

Volksinitiative fordert vom Sozialausschuss des Landtages klares JA für Aufnahme der Kinderrechte in die Verfassung


Anlässlich der heutigen Sitzung des Sozialausschusses des schleswig-holsteinischen Landtages erwarten die Vertreter der „Volksinitiative Kinderrechte stärken – Armut bekämpfen“, dass sich die Politik gerade in Zeiten der Sparpakete und sozialen Einschnitte eindeutig dafür ausspricht, die Kinderrechte in die schleswig-holsteinische Verfassung aufzunehmen.

Irene Johns, Vorsitzende des Kinderschutzbundes Schleswig-Holstein, Sven Picker, Vorsitzender des Sozialverbandes Deutschland Schleswig-Holstein, und Heinz Welbers, Vorsitzender der Arbeiterwohlfahrt Schleswig-Holstein, erklären hierzu: „Die Landesregierung kann nicht auf der einen Seite soziale Leistungen für Kinder kürzen und dann auch noch darauf verzichten, die Rechte der Kinder in der Verfassung als Leitbild festzuschreiben. Die Aufnahme der Kinderrechte in die Verfassung würde vor allem auch deutlich machen, dass die Zukunft unserer Kinder dem Land am Herzen liegt.“



Zurück