14.11.2016 12:46

Schul- Krankenschwestern

Kinderschutzbund Schleswig-Holstein begrüßt geplante
Einführung von Schulkrankenschwestern

KIEL Die Pläne des Gesundheitsministeriums, künftig Schulkrankenschwestern an Grundschulen für die Betreuung von chronisch kranken Kindern einzusetzen, sorgt beim Kinderschutzbund Landesverband Schleswig-Holstein e.V. für große Zustimmung. „Wir weisen schon lange darauf hin, dass Eltern von Kindern mit chronischen Krankheiten wie Diabetes oder Asthma gerade bei der Ganztagesbetreuung vor unzumutbaren Herausforderungen stehen, da KiTas und Schulen auf diese spezielle Betreuungssituation nicht eingestellt sind“, erinnert die Vorsitzende Irene Johns. „In einer durchschnittlichen Schulklasse sitzen bis zu drei chronisch kranke Kinder – für sie schafft die Einführung einer Schulkrankenschwester endlich ein medizinisch abgesichertes Betreuungsumfeld und verbessert damit Möglichkeiten, im gleichen Maße an Bildung und Teilhabe zu kommen, wie gesunde Kinder“, lobt Johns das Vorhaben.„Die Gesundheitsversorgung ist eine Grundvoraussetzung für die gelungene Inklusion an Schulen“, betont die Landesvorsitzende.



Zurück