19.07.2017 13:56

Nummer gegen Kummer

Tag der Zeugnisausgabe

Nummer gegen Kummer für Kinder, Jugendliche und Eltern

KIEL. Am kommenden Freitag erhalten die rund 280.000 Schülerinnen und Schüler in Schleswig-Holstein am Ende des Schuljahres ihre Zeugnisse und die von vielen lang ersehnten Sommerferien beginnen. Doch nicht alle Kinder sehen mit ungetrübter Freude auf diesen Tag. „Viele Kinder fühlen sich mit ihren Schulsorgen rund um die Zensuren alleine – sie sprechen weder mit den Eltern noch mit anderen Menschen aus ihrem Umfeld darüber“, berichtet Susanne Günther, Landesgeschäftsführerin des Deutschen Kinderschutzbundes.

Viele Eltern von Schulkindern stehen im Alltag unter Druck – Sorgen um den Arbeitsplatz, die Finanzen der Familie oder Probleme in der Partnerschaft nehmen ihre Aufmerksamkeit in Beschlag. Ein alltäglicher, rechtzeitiger und auch konfliktfreier Austausch von Eltern und Kindern findet vielleicht nicht statt. „Die Folge kann in den betroffenen Familien sein: die Kinder trauen sich aus unterschiedlichen Gründen nicht, von ihren Schwierigkeiten mit der Schule zu berichten“, so Susanne Günther weiter. Doch gerade Kinder mit weniger guten Schulnoten bräuchten Eltern, die sich Zeit nehmen und ohne Vorwürfe gemeinsam nach Unterstützung suchen.

Ein Anruf bei der Nummer gegen Kummer kann helfen – betroffene Schülerinnen und Schüler können mit einem der ehrenamtlicher Berater am Kinder- und Jugendtelefon überlegen, wie das Gespräch mit den Eltern gelingen kann und so den ersten Schritt aus der Misere einleiten.

Auch für Eltern gibt es ein Beratungsangebot. Kompetente Ansprechpartner finden sie ebenfalls bei der Nummer gegen Kummer, am Elterntelefon. „Für Eltern geht es häufig um (zu) hohe Erwartungen an ihre Kinder. Diese verhindern, gemeinsam Ideen zu entwickeln, damit das Kind (wieder) Freude an der Schule und am Lernen entwickeln kann“, weiß Katja Kirschall, Diplom-Pädagogin und Koordinatorin des Elterntelefons mit dem Standort Neustadt/Ostholstein, aus dem Berateralltag. „Nicht jedes Kind kann und auch nicht jedes Kind muss einen sehr guten Notendurchschnitt haben. Manche Kinder brauchen mehr Zeit für andere Lebensbereiche, um sich gut entwickeln zu können“, gibt die Pädagogin zu bedenken. Mit diesen und ähnlichen Fragen sind Eltern bei den ehrenamtlichen Beratern gut aufgehoben.

Für Eltern ist das Elterntelefon in Schleswig-Holstein kostenfrei montags bis freitags von 9 – 11 Uhr und dienstags und donnerstags von 17-19 Uhr unter der bundesweiten Telefonnummer 0800 – 111 0 550 zu erreichen.

Für Kinder und Jugendliche ist die Nummer gegen Kummer kostenfrei und anonym unter 116111 montags bis freitags von 14 bis 20 Uhr zu erreichen. Wer lieber mit Gleichaltrigen über seine Sorgen spricht, sollte samstags von 14 bis 20 Uhr anrufen, wenn das Kinder- und Jugendtelefon in Kiel mit jugendlichen Beratern besetzt ist. Für die anonyme E-Mail-Beratung können sich Jungen und Mädchen auf der Internetseite der Nummer gegen Kummer e.V. www.nummergegenkummer.de einen Zugang einrichten.

 

Hintergrund:

In Schleswig-Holstein sichern verschiedene Standorte das Beratungsangebot der Nummer gegen Kummer: Das Kinder- und Jugendtelefon hat Standorte in Bargteheide, Kiel, Lübeck und Neumünster, das Elterntelefon in Bad Oldesloe, Kiel und Neustadt/Holstein in der Trägerschaft der entsprechenden Ortsverbände des Deutschen Kinderschutzbundes bzw. in Lübeck durch die Gemeindediakonie. Der Landesverband des Kinderschutzbundes koordiniert die Landesarbeitsgemeinschaft der Telefone in Schleswig-Holstein.



Zurück