23.01.2014 12:00

Neues Schulgesetz

Pressemitteilung

Schulgesetznovelle fördert Chancengerechtigkeit

 

 

KIEL Der Deutsche Kinderschutzbund Landesverband Schleswig-Holstein e.V. begrüßt die Novellierung des Schulgesetzes, die der Landtag des Landes Schleswig-Holstein am Mittwoch, 22. Januar 2014, beschlossen hat. „Endlich ist längeres gemeinsames Lernen von Kindern möglich, “ erklärte Irene Johns, Vorsitzende des Deutschen Kinderschutzbundes Landesverband Schleswig-Holstein e.V. heute in Kiel. „Mehr Chancengerechtigkeit in der Bildung bedeutet, dass der Zugang zu Bildung und ein Schulerfolg nicht abhängig sein dürfen von der sozialen und wirtschaftlichen Lage der Eltern und ihrem Bildungshintergrund. Mit dem neuen Schulgesetz werden gerade für diese Kinder erfolgversprechende Wege eröffnet," so Johns weiter.

Für den nächsten Schritt ist es aus Sicht des Kinderschutzbundes wichtig, dass zeitnah auch für die null bis sechsjährigen Kinder ein schlüssiges Förderkonzept für die frühe Bildung  erarbeitet wird. Im Bereich der Schule müssen insbesondere die Inklusion, die personelle Ausstattung an den Schulen sowie ein Weg durchs Schuljahr ohne Sorgen um die Ausstattung für alle Kinder klug ausgestaltet werden.

23.01.2014



Zurück