11.06.2018 11:56

DKSB-Landesmitgliederversammlung

Neuwahl Schatzmeister und "Startklar fürs Ehrenamt!"

KIEL Am Freitag (08.06.2018) kam die Landesmitgliederversammlung des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB) in Schleswig-Holstein zusammen. Delegierte aus den 28 Orts- und Kreisverbänden diskutierten die Stärkung des Ehrenamtes im Kinderschutzbund und wählten einen neuen Schatzmeister. Dr. Eberhard Schmidt-Elsaeßer übernahm das Schatzmeisteramt von Hans-Joachim Gorsulowsky.

Der neue Schatzmeister ist gebürtiger Itzehoer und dem Kinderschutzbund schon lange verbunden. Bereits als Schüler unterstützte Dr. Eberhard Schmidt-Elsaeßer das dortige Kinderhaus des Kinderschutzbundes, dem ersten Kinderhaus bundesweit, und während seines ersten Semesters als Kieler Jurastudent die damalige DKSB-Landesvorsitzende Cara Krohn. Später begegneten ihm zahlreiche Kinderschutz-Themen in seiner langjährigen Tätigkeit in den Ministerialverwaltungen Schleswig-Holsteins und Sachsen-Anhalts von 2006 bis 2017 als Staatssekretär. „Neben den Aufgaben eines Schatzmeisters interessieren mich auch die inhaltlichen Themen des Kinderschutzbundes – insbesondere die Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz und die Unterstützung von Flüchtlingskindern“, erklärte Dr. Eberhard Schmidt-Elsaeßer nach seiner Wahl.

Der scheidende Schatzmeister Hans-Joachim Gorsulowsky erhielt großen Applaus von der Mitgliederversammlung. „Dank seiner Unterstützung konnte der Landesverband neue Herausforderungen in den Bereichen Finanzen, Organisation, IT und Datenschutz gut meistern. Wir danken Herrn Gorsulowsky für sechs Jahre großes Engagement für den Kinderschutz“, sagte Irene Johns, Vorsitzende des DKSB-Landesverbandes Schleswig-Holstein.

Im Rahmen der Veranstaltung diskutierten Ehrenamtliche aus den Orts- und Kreisverbänden gemeinsam mit den Delegierten unter dem Motto „Startklar fürs Ehrenamt!“. „Wir bewegen uns als Kinderschutzbund in einem sensiblen Bereich. Viele Kinder und Familien, die wir betreuen oder beraten, befinden sich in schwierigen Lagen oder Notsituationen. Dieser Verantwortung sind wir uns bewusst und legen daher sehr viel Wert auf qualifizierte Fortbildungen, Begleitung und Supervision fürs Ehrenamt“, fasste Irene Johns zusammen.

Durchschnittlich sind 30 Ehrenamtliche in jedem der 28 schleswig-holsteinischen Ortsverbände für den Kinderschutzbund tätig. „Ehrenamtliche können sich darauf verlassen, dass sie Ansprechpartner im Kinderschutzbund für ihre Fragen rund um ihre Tätigkeit haben. Um die Qualität der Arbeit zu gewährleisten, setzen wir Standards im Kinderschutzbund für die Bereiche der ehrenamtlichen und hauptamtlichen Arbeit“, führte Irene Johns aus.

Die Landesmitgliederversammlung fand in den Räumen des Kommunalen Kinos DIE PUMPE e.V. Kultur- und Kommunikationszentrum in Kiel statt. „Diesen für uns ungewöhnlichen Ort haben wir gewählt, weil wir unsere tollen Video-Clips zum Ehrenamt vorgestellt haben“, freute sich DKSB-Landesgeschäftsführerin Susanne Günther. Die Clips hat der junge Filmemacher Moritz Boll für den Kinderschutzbund gedreht, für ihn als Mitglied des DKSB-Jugendrates eine „Ehrensache“. Zuletzt wurde Moritz Boll im Frühjahr mit dem Kurzfilmpreis Schleswig-Holstein ausgezeichnet. Die Video-Clips „Wir engagieren uns für den Kinderschutzbund – und Du?“ sind auf dem YouTube-Kanal www.youtube.com/channel/UCaCOUw3SLcbgqmDpZMZGwgw zu finden.



Zurück